Unternehmen

  • unternehmenIm Jahr 1996 wurde unser Betrieb als Einzelunternehmen in Kissing gegründet. Die Fertigung beschränkte sich damals auf zumeist einfache Fräs- und Drehteile.
  • 1999 erfolgte der Umzug nach Augsburg-Lechhausen. Im gleichen Jahr stieg der zweite Geschäftspartner ein und die erste vollwertige CNC-Fräsmaschine wurde angeschafft.
  • Bis zur Gründung der Mebea Maschinenbau GmbH im Jahre 2003 kamen noch zwei weitere vertikale 4- Achs CNC-Bearbeitungszentren hinzu. Der Schwerpunkt der Fertigung verlagerte sich bis dahin immer mehr in Richtung hochwertiger Frästeile.
  • 2005 kam es zu einem Wechsel in der Geschäftsführung und es wurde das erste 4-Achs Bearbeitungszentrum mit Palettenwechsler erworben.
  • Auch die Anzahl der Mitarbeiter wurde stetig erweitert. Bis zum Jahr 2008 waren drei Mitarbeiter und Zeitarbeiter in der Produktion tätig. Gleichzeitig wurde ein Auszubildender eingestellt.
  • 2009 schrumpfte im Zuge des wirtschaftlichen Abschwungs das Personal auf die Inhaber und den Lehrling.
  • Als Erweiterung der Produktpalette kam 2010 die Oberflächenbehandlung „Brünieren“ hinzu. Auch bestand unser erster Azubi erfolgreich seine Gesellenprüfung und wurde als Facharbeiter übernommen.
  • Im gleichen Jahr wurden die Weichen für einen Umzug nach Langweid in eine eigene, größere Produktionshalle gestellt. Ende 2010 war dann der Standortwechsel vollzogen.
  • 2011 haben wir uns dazu entschieden, wieder auszubilden, und einen passenden Lehrling gefunden.
  • Da unsere Kapazitäten völlig ausgeschöpft waren wurde Anfang 2012 ein weiteres horizontales 4-Achs Bearbeitungszentrum mit 6-fach Plattenwechsler angeschafft und ein zusätzlicher Mitarbeiter eingestellt.
    Hinzu kamen in diesem Jahr noch eine CNC-Drehmaschine, so dass wir jetzt auch Drehteile anbieten können. Unser Produktionsschwerpunkt liegt dennoch im Bereich Fräsen. Das Spektrum umfasst dabei die Fertigung von Klein- bis Großserien aller metallischen Werkstoffe von kleiner bis mittlerer Bauteilgröße.
    Die Oberflächenbehandlung Brünieren wird derzeit noch ausgebaut und um die Behandlung Manganphosphatierung erweitert.

Stand: Januar 2013